WS21/22 Nr. 17-1 "„In Therapie“: Die innere Haltung in der Übertragung. Libidinöse Übertragung vs. erotisierendes Agieren als spezifische Abwehr" - Teil 1

Dozenten: Dipl.-Psych. Hannes-Peter Gilde, Dipl.-Psych. Volker Trempler

Unterrichtsform: Präsenz-Seminar im JRI mit online-Möglichkeit, falls Präsenzteilnahme nicht möglich! (Stand 17.11.21) 

Ausbildungsgang: Alle Ausbildungsgänge (m/w/d) kurz vor und im Behandlungspraktikum, keine Gasthörer (m/w/d)

Umfang: 3 Dstd. an 2 Terminen:

Donnerstag, 25.11.2021, 19:00 – 21:30 Uhr

Donnerstag, 02.12.2021, 19:00 – 21:30 Uhr

Empfohlene Literatur: siehe Semesterprogramm

Thema: "In der Fernsehserie „In Therapie“ wird im Verlauf der psychoanalytischen Behandlungen im Kontext von Übertragung und Gegenübertragung die szenische Dynamik unbewusster Prozesse und Phantasien für den Zuschauer (m/w/d) erlebbar gemacht. Die Bearbeitung der Wiederholung einer Beziehung zu einem bedeutsamen Objekt der eigenen Vergangenheit ist eine basale Voraussetzung für die Entwicklung und Reifung der Patienten (m/w/d) in der analytisch-therapeutischen Arbeit. In eindrucksvoller schauspielerischer und dramaturgischer Intensität eines dargestellten Behandlungsverlaufes wird die libidinöse Verstrickung in der Therapeut-Patientin – Beziehung thematisiert. Nach dem jeweils dargestellten Therapieabschnitt werden Merkmale der sich entwickelnden agierten spezifischen Beziehungsillusion und der Abstinenz diskutiert und reflektiert."

 

Veranstaltungs-Details

Datum, Uhrzeit 25.11.21, 19:00
Termin-Ende 25.11.21, 21:30
Anmeldestart 16.06.21
Stichtag, Anmeldungsende 22.11.21, 09:00
Speaker Hannes-Peter Gilde, Volker Trempler
Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
82
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen