WS21/22 Nr. 9-2 "Einführung in die Freud‘sche Psychoanalyse - Aus den Anfängen der Psychoanalyse: Von der Verführungs- zur Triebtheorie" - Teil 2

Dozent: Dipl.-Psych. Michael Maute

--- Neue Seminarreihe! ---

Unterrichtsform: Präsenz-Seminar im JRI mit Online-Möglichkeit!

Ausbildungsgang: Alle Ausbildungsgänge und Gasthörer (m/w/d)

Umfang: 4 Dstd. an zwei Terminen:

Donnerstag, 16.09.2021, 19:00 – 22:15 Uhr

Samstag, 18.09.2021, 10:00 – 13:15 Uhr

Empfohlene Literatur: siehe Semesterprogramm

Thema: "Das Freud‘sche Denken scheint in der modernen Psychoanalyse überholt, obwohl wir in unserer Behandlungspraxis weiterhin die von ihm entwickelten Begriffe verwenden. Was wollte uns Freud sagen? Kann man sich damit begnügen, dem Freud‘schen Gesamtwerk einzelne Begriffe zu entwenden und den Rest zu verwerfen? Mit diesen und anderen Fragen werden wir nochmals zentrale Schriften von Freud lesen, um die begriffliche Ausarbeitung seiner praktischen Erfahrungen nachzuvollziehen. Nach einem einführenden Vortrag beginnen wir mit der Lektüre zentraler Veröffentlichungen aus den Anfängen der Psychoanalyse und diskutieren den Übergang von der Verführungs- zur Triebtheorie und dem methodischen Wechsel von der kathartischen Behandlungsmethode zur Deutungskunst."

Veranstaltungs-Details

Datum, Uhrzeit 18.09.21, 10:00
Termin-Ende 18.09.21, 13:15
Anmeldestart 16.06.21
Stichtag, Anmeldungsende 13.09.21, 09:00
Speaker Michael Maute
Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
85
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen