WS21/22 Nr. 1 "Autoritarismus, Fanatismus, Totalitarismus"

Dozentin: Dipl.-Psych. Mechthilde Hartmann

Unterrichtsform: Anerkennungsvortrag im JRI mit Online-Möglichkeit!

Ausbildungsgang: Alle Ausbildungsgänge und Gasthörer (m/w/d)

Umfang: 1,5 Dstd.

Thema: "In meinem Anerkennungsvortrag will ich mich mit dem aktuellen gesellschaftlichen Thema des zunehmenden Autoritarismus und Fanatismus auseinandersetzen. Ich will insbesondere auf die von Adorno geleiteten Studien (1949/1950) zum autoritären Charakter eingehen, die aktueller denn je erscheinen. Die damaligen Erkenntnisse will ich mit dem heutigen Wissen um intrapsychische Strukturbildung in Beziehung setzen. Ich will der Frage nachgehen, warum ganze Gesellschaften regredieren können und welche intrapsychischen Voraussetzungen im Einzelnen dafür eine Rolle spielen. Hannah Arendt diskutiert in ihren Schriften (1964, 1965) das Thema der Banalität des Bösen und stellt die Frage: „Warum haben sich so viele bereit erklärt, überhaupt ein Rädchen in diesem Getriebe zu werden? Was geschah mit dem Gewissen?“ Ich will diese Fragestellung um die Frage erweitern: „Unter welchen Bedingungen entwickelt sich eine reife Persönlichkeitsstruktur?“ In meinem Vortrag will ich einen Einblick in die Komplexität dieses Themas geben."

Veranstaltungs-Details

Datum, Uhrzeit 05.08.21, 19:45
Termin-Ende 05.08.21, 22:15
Anmeldestart 16.06.21
Stichtag, Anmeldungsende 26.07.21, 09:00
Speaker Mechthilde Hartmann
Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
83
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen