Fokaltherapie, Einführung und Übungen

Michael Balint hat die Methode der psychoanalytischen Kurztherapie »Fokaltherapie« begründet; Rolf Klüwer hat sie im deutschsprachigen Raum weiterentwickelt. Es handelt sich um eine Kurztherapie von in der Regel bis zu 20 Sitzungen, in der die verschiedenen Psychodynamiken in einem Fokus gebündelt werden. Jede Sitzung einer Fokaltherapie wird von einer Fokalkonferenz begleitet, also von einer Gruppe von Kollegen_innen, die selbst auch Fokaltherapien durchführen. Das führt zu einer erheblichen Intensivierung des Therapieverlaufs, so dass in der Regel bei erheblicher Verkürzung der Therapiedauer ähnliche Effekte wie in einer Langzeittherapie erzielt werden können.

In diesem Seminar stellen wir die Methode der Fokaltherapie vor und üben sie initial mit der Seminargruppe ein.

Veranstaltungs-Details

Datum, Uhrzeit 21.04.18, 10:00
Termin-Ende 21.04.18, 15:00
Anmeldestart 09.01.18
Stichtag, Anmeldungsende 05.04.18
Speaker Dr. phil. Horst Kämpfer, Martin Weimer
Ort John-Rittmeister-Institut
Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen