FÄLLT AUS!!! Gruppe und Körper

Wir behandeln in diesem Seminar zwei unterschiedliche, aber aufeinander bezogene Aspekte der Körperlichkeit in der analytischen (Gruppen-) Psychotherapie:

- Es geht zum einen darum, verkörperte, meist frühe Bindungserlebnisse im therapeutischen Rahmen zur Sprache zu bringen, wobei besonders der (gruppen-)therapeutische Umgang mit dissoziativen Phänomenen, die sich in der Regel zuerst körperlich vermitteln und in der Gruppe frühzeitig von den Teilnehmer_innen wahrgenommen werden, eine wichtige Rolle spielt;

- zum anderen darum, wie Patient_innen und Psychotherapeut_innen die Gruppe selbst als Körper metaphorisieren. Damit werden unbewusstermaßen maligne Spaltungsprozesse befördert, die die Phantasie von Integrität und Vollkommenheit befördern auf Kosten der Wahrnehmung von aktuellen Macht- und Unterwerfungsprozessen.

Veranstaltungs-Details

Datum, Uhrzeit 20.05.17, 10:00
Termin-Ende 20.05.17, 13:30
Anmeldestart 25.01.17
Stichtag, Anmeldungsende 06.05.17
Speaker Dipl.-Psych. B. Adler-Bull, Martin Weimer
Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen