Psychoanalytische Deutungsarbeit (Prozess- und Inhaltsdeutungen) und Transformationsprozesse (in den Bereichen Körper, Emotion und Mentalisierung) anhand eines Fallbeispiels (somatoforme Störung mit PTBS)

Plassmann schlägt eine prozessorientierte Behandlungstechnik vor, in der der vertrauten Inhaltsdeutung, wenn nötig, Prozessdeutungen voran-gestellt werden sollten. Terminologie und zentrale Aussagen Plassmanns zu Prozessdeutungen und selbstorganisatorischen Transformationsprozessen werden anhand einer Kasuistik erläutert. Teilverläufe einer analytischen Therapie werden im Hinblick auf die, den Transformationsprozessen voran-gegangenen Interventionen (Inhalts- oder Prozessdeutungen) untersucht, mit der Frage, ob sich die von Plassmann beschriebenen Prozessmuster im Therapieverlauf auffinden lassen.

Veranstaltungs-Details

Datum, Uhrzeit 02.11.17, 19:00
Termin-Ende 02.11.17, 22:15
Stichtag, Anmeldungsende 18.10.17, 23:00
Ort John-Rittmeister-Institut
Dieser Termin ist nicht mehr buchbar